HTML5 Tests bei Youtube, Vimeo und Dailymotion

Die Videoportale Youtube und Vimeo bieten interessierten Nutzern nun an, Inhalte ihrer Seiten im HTML5 darzustellen. Dabei wird auf den üblichen Flash-Player verzichtet und die Videos direkt über die neuen Tags eingebunden. Als Format benutzen beide Portale H.264.

HTML5 mit H.264 wird bisher nur vom Google Chrome, Apple Safari und Microsoft Internet Explorer mit installiertem Chrome Frame unterstützt. Derzeit liefert nur Google direkte H.264-Unterstützung in seinem Browser; Safari greift zur Wiedergabe von H.264-Videos auf QuickTime zurück. Firefox und experimentelle Opera-Fassungen unterstützen lediglich die freien Ogg-Codecs. Das französische Videoportal Dailymotion betreibt unter openvideo.dailymotion.com seit geraumer Zeit einen Ableger, der mit HTML 5 und Theora/Vorbis arbeitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.