Trigami äussert sich zu Malwarewarnungen im Google Chrome und Firefox

Am Samstag fiel mir auf, dass das eingebundene Script von Trigami leider eine Malwarewarnung verursachte. Dies passiert wenn Google der Meinung ist, dass eine Seite Schadcode enthalten könnte. Geprüft wird also jede aufgerufene Seite, welche man den lieben langen Tag so ansurft. Ist eine Domain dann auf der schwarzen Liste bei Google wird nicht nur im Google Chrome eine Warnmeldung angezeigt, sondern auch im Firefox und anderen Browsern, die diese Engine von Google benutzen. Der InternetExplorer ist nicht betroffen, denn Microsoft wird es weitestgehend vermeiden offiziell irgendwelche Services von Google zu benutzen ;)

Auf jeden Fall äusserte sich heute das Trigami Team zu dem Vorfall und ich hoffe, dass Google schnell einen erneuten Test der Server durchführt, um die schwarze Liste positiv zu aktualisieren. Hier die Stellungnahme:

Montag, 2. August 2010 / 20.00 Uhr

Liebe Blogger

Am letzten Samstag wurde unseren AdServer zum Opfer eines Hackerangriffs. Dabei wurde schadhafter Code integriert, welcher mit unseren Werbebannern im Internet verteilt wurde. Als Folge davon, haben bei Google die „Alarmglocken“ geläutet und http://www.trigami.com wurde auf die Schwarze Liste gesetzt, was wiederum zur Folge hatte, dass alle Surfer, die mit FireFox und anderen Browsern auf unsere Seite kamen, mit einer Sicherheitswarnung konfrontiert wurden (ausgenommen Benutzer des Internet Explorers).

Leider haben wir erst heute Montag früh davon Kenntnis erlangt, obwohl die Blogosphäre schon das ganze Wochenende darüber berichtet hat. Durch diverse Ferienabwesenheiten und dem Schweizer Nationalfeiertag, welcher just auch an diesem Wochenende stattfand, konnten wir nicht früher reagieren. Wir bitte Euch darum an dieser Stelle ausdrücklich um Entschuldigung.

Da die Sicherheitslücke in unserem AdServer nicht zu 100% geschlossen werden konnte, haben wir uns entschieden, den Server vom Netz zu nehmen. D.H. es werden im Moment keine Banner mehr ausgeliefert. Vereinzelt kann dies bedeuten, dass auf den entsprechenden Seiten – anstatt der Banner – eine Fehlermeldung „Objekt nicht gefunden“ angezeigt wird. Aktuell sind wir daran, die betroffenen Seitenbetreiber persönlich zu kontaktieren.

Bei Google haben wir die nötigen Schritte bereits heute Vormittag um 10 Uhr eingeleitet, damit wir wieder freigeschalten werden. Leider ist dies bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht erfolgt, wir rechnen aber jeden Moment damit.

Was bedeutet dies nun für Dich als Blogger:
Auch einige Blogs wurden übers Wochenende auf die Schwarze Liste gesetzt, da diese Banner oder Beiträge von uns Publiziert haben und durch die Verlinkung auf unsere Seiten, quasi den schlechten „Ruf“ der Schwarzen Liste mit geerbt haben. Nach unserem Kenntnisstand, sind aber mittlerweile alle Blogs wieder „Normal“ erreichbar. Zur Sicherheit überprüft bitte unbedingt Euren Blog mit dem FireFox. Solltet Ihr trotzdem Bedenken haben und lieber abwarten wollen, bis alles wieder „normal“ läuft, ist es Euch freigestellt, die Trigami Blogbeiträge zwischenzeitlich auf Entwurf oder Privat zu setzten. Selbstverständlich ohne Folgen für Euch.

Zwischenzeitlich haben uns viele Beiträge und E-Mails erreicht, bitte habt Verständnis dafür, dass wir nicht sofort alle beantworten können.

Euer Trigami-Team

PS: Den aktuellen Stand könnt Ihr jeweils über unseren Tweet oder Blog erfahren (Zugang mit IEX geht).

Ich finde es auf jeden Fall gut, dass Trigami dies nicht nur auf der eigenen Seite publiziert, sondern entsprechende Blogs, die davon berichtet haben, persönlich kontaktiert. Hier funktioniert der Service auf jeden Fall ganz ungefragt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.