Google dementiert Sicherheitslücke in Google Mail

Nach Aussage von Google sind die kürzlich gemeldeten Manipulationen von Google-Mail-Konten nicht auf eine Cross-Site-Request-Forgery-Schwachstelle (CSRF) zurückführen. Vielmehr habe es sich nach einer Analyse zusammen mit den Betroffenen herausgestellt, dass simple Phishing-Angriffe auf die Inhaber der Mail-Konten die Ursache waren. Mit den abgephishten Daten hätten die Betrüger dann Zugriff auf das Mail-Konto gehabt und bestimmte Filter definieren können, um Mails automatisch an sich umzuleiten.

mehr ..

Handy-Webbrowser Opera Mini in neuer Version

Der norwegische Webbrowser-Hersteller Opera hat eine neue Version von Opera Mini, seinem Webbrowser für Handys, zum Download freigegeben. Opera Mini ist anders als sein Bruder Opera Mobile kostenlos und läuft als Java-Programm auf den meisten jüngeren Mobiltelefonen. Opera Mini lädt Web-Inhalte ausschließlich über Proxys des Herstellers. Diese Server bereiten die Inhalte zum mobilen Einsatz auf und verringern laut Opera das zu übertragende Datenvolumen um bis zu 90 Prozent.

mehr ..

350 Open-Source-Lösungen für Unternehmen

Das Schweizer System- und Baratungshaus Optaros hat seinen Open Source Katalog 2009 vorgestellt. Das 64-seitige Verzeichnis liefert zu über 350 Open-Source-Anwendungen vom Betriebssystem über Entwicklerlösungen bis zu Geschäftsanwendungen eine kurze Beschreibung und bewertet die Unternehmenstauglichkeit. Daneben finden sich Informationen zum Reifegrad, den Funktionen, der Aktivität der hinter dem Projekt stehenden Community, dem verfügbaren Support und der Lizenz.

mehr ..